Über den Sponsorpool

Die Sponsorpools von Jugend forscht vergeben Mittel zur Durchführung von Forschungsprojekten, etwa Geräte oder Verbrauchsmaterialien, welche in das Eigentum der Schule, an der ein Projekt erarbeitet wurde, übergehen.

Der Sponsorpool wird von Unternehmen wie auch Spenderinnen und Spendern finanziert und in Sachsen-Anhalt ehrenamtlich von Anke Schulz verwaltet.

Über den Sponsorpool Sachsen-Anhalt können alle Materialien, die zur Realisierung eines Projektes bzw. zur Präsentation der Arbeitsergebnisse notwendig sind, gefördert werden. Davon ausgenommen sind Computer und Computerzubehör.

Es können Mittel in Höhe von maximal 300 Euro pro Projektantrag und maximal 600 Euro pro Schule beantragt werden. Bei Überschreitung der Summe ist eine Teilförderung möglich.

Der Antrag wird mittels des Antragformulars, einer kurzen Beschreibung der Notwendigkeit der beantragten Mittel und einer Aufstellung der benötigten Materialien in Form einer PDF-Datei an den Sponsorenpool per Mail (spv.sah@wv-jugend-forscht.de) gesandt. Erst nach einer Bewilligung durch die Sponsorpoolverwaltung dürfen die Gelder ausgegeben werden. Vorher gekaufte Materialien können nicht rückwirkend geltend gemacht werden. Weiterhin ist darauf zu achten, dass Jugend forscht Sachsen- Anhalt e.V. als Rechnungsnehmer angegeben wird. Alle Rechnung und Quittungen werden online in Form einer PDF-Datei eingereicht, um direkt durch den Sponsorpool bezahlt zu werden. Alternativ erfolgt die Abrechnung über ein Schulkonto. Bei Quittungen ist dies unumgänglich. Originalrechnungen und Quittungen verbleiben in der Schule und müssen dort aufbewahrt werden.

Folgeanträge können bei nicht voll ausgeschöpfter Maximalsumme oder bei Weiterentwicklung des Projektes zum Landes- oder Bundeswettbewerb gestellt werden. Alle Änderungen der Förderungen sind mit dem Sponsorpool zu klären.

Anke Schulz
Sponsorpoolverwalterin

Tel.: +49 (0) 0345 690 31 56
E-Mail schreiben

gefördert von der Adalbert Zajadacz Stiftung